Make a blog

yutuvu7

2 weeks ago

Schimmel am Fenster

Schimmel am Fenster

 

Schimmel am Fenster ist unschön anzusehen, denn er verursacht dunkle Flecke auf Fensterdichtungen. Bei starker Schimmelbildung kann sogar die Gesundheit beeinträchtigt werden, da Schimmelsporen in die Atemwege gelangen und so verschiedene Atemwegserkrankungen verursachen können.

 

Wie entsteht Schimmel am Fenster?

Schimmel am Fenster entsteht durch Kältebrücken. Besonders im Winter kommt es häufig zur Schimmelbildung, denn zur kalten Jahreszeit ist die Luft draußen extrem trocken, gleichzeitig entsteht in der Wohnung durch Kochen, Duschen und Wäschetrocknen, ausreichend Feuchtigkeit, die sich an Dichtungen, in Ecken und Bereichen um das Fenster niederschlägt.

 

Wird dann auch noch selten beziehungsweise nicht ausreichend gelüftet, entsteht der optimale Lebensraum für den Schimmelpilz. Hat sich der Schimmel angesetzt, ist es wichtig sofort zu reagieren und den Pilz zeitnah zu entfernen.

 

Eine weitere Ursache von Schimmelbildung können auch bauliche Mängel an Fenstern und Fensteranschlüssen sein. In diesem Fall sollte man einen Fachmann kontaktieren, der der ganzen Sache auf den Grund geht.

 

Schimmel am Fenster vorbeugen

Um Schimmel am Fenster vorzubeugen, sollte im Winter regelmäßig gelüftet werden. Als besonders effektiv hat sich das Querlüften erwiesen.

 

Am besten wirkt ein zwei- bis dreimaliges Stoßlüften pro Tag für fünf bis zehn Minuten. Ferner sind schlecht isolierte Fenster meist die Hauptursache von Kondenswasser.

 

Kondenswasser sammelt sich immer dort, wo es am kältesten ist. Wischen Sie das Tauwasser regelmäßig weg und sprechen Sie mit einem Fachmann über eine Möglichkeit, die Isolierung zu verbessern.

 

Meist reicht eine Erneuerung der Silikonfuge aus. Unter anderem können auch schwere Vorhänge die Ursache von Schimmel am Fenster sein.

 

Denn die schweren Vorhänge grenzen den wärmeren Raum vom kühleren Fensterbereich ab, wodurch sich Kondenswasser auf den Oberflächen ablagert. Außerdem beeinträchtigen schwere Vorhänge die Luftzirkulation.

 

Somit entsteht hinter der Vorhänge ein stilles ruhiges Plätzchen, die Heimat der Schimmelpilze.

 

Schimmel am Fenster entfernen

Wollen Sie gegen den unerwünschten Schimmelpilz vorgehen, empfiehlt es sich die betroffenen Stellen zunächst mit 70- bis 80-prozentigem Alkohol zu desinfizieren, indem man die Stellen mit einem in Alkohol getränkten Mikrofasertuch abreibt. Sind Silikondichtungen besonders stark befallen, hilft meistens nur diese vollständig zu entfernen und neu einzuziehen.

 

Vorher sollten die umliegenden Stellen ebenfalls mit Alkohol desinfiziert werden. Um auch an schwer erreichbare Stellen und Ecken zu gelangen, verwenden Sie Zahnbürsten und Wattestäbchen.

 

Statt Alkohol können Sie auch spezielle Schimmelentferner aus dem Handel verwenden. Nachdem die betroffene Stelle mit dem Anti-Schimmelspray bekämpft wurde, sollte diese unbedingt mit einer gegen Schimmel wirksamen Spezialfarbe gestrichen werden, um so eine erneute Bildung von Schimmel zu vermeiden.